Hilferuf nach dem Hausarzt! Umfrage in vier Wiener Bezirken: Deutlich über 70 Prozent sehnen sich nach einem Kassenarzt.

Dem Hausarzt bringen die Österreicher immer noch das größte Vertrauen entgegen – vor allem, wenn er auch in Ortsnähe ordiniert. Das ist verständlich: der Arzt kennt seine Patienten und deren Familien, weiß um die Leides- und Krankengeschichten oder Medikamentenverträglichkeiten, kann rasch helfen. Nur: es gibt immer weniger Hausärzte mit Kassenvertrag. Und manchmal scheint es, als… Weiterlesen Hilferuf nach dem Hausarzt! Umfrage in vier Wiener Bezirken: Deutlich über 70 Prozent sehnen sich nach einem Kassenarzt.

Vom Spitzenland zum grauen Durchschnitt. Und dann? Der Crash? Die OECD zeigt es auf.

Bis vor drei Jahren waren wir unter den Top 3, was das Gesundheitssystem betrifft. Jetzt sind wir abgerutscht. Das sagen die nackten Zahlen der OECD in der jüngsten Ausgabe der Health at a Glance. Mittlerweile geben ein halbes Dutzend Länder mehr pro Kopf für Gesundheit aus, als Österreich. Im Vergleich zu anderen Ländern sind die… Weiterlesen Vom Spitzenland zum grauen Durchschnitt. Und dann? Der Crash? Die OECD zeigt es auf.

Mehr Geld für die Medunis, ja. Aber keine zusätzlichen Studienplätze. Wenn Halbwissen und Machtdünkel die Politik beherrschen.

Die Landeshauptleutekonferenz unter der Führung von Elisabeth Mikl Leitner hat eine Resolution beschlossen, wonach es mehr Studienplätze an Medunis geben müsse, um den Ärztemangel zu beseitigen. Und es müsse mehr Geld für die Unis geben. Letzteres ist richtig und notwendig, ersteres ist unlogisch und, unnötig und kontraproduktiv. Es ist nicht gut, wenn Politik von Populismus… Weiterlesen Mehr Geld für die Medunis, ja. Aber keine zusätzlichen Studienplätze. Wenn Halbwissen und Machtdünkel die Politik beherrschen.

Mit Laissez-Faire geht es nicht weiter! Einschnitte und Eingriffe in die Gesundheitsversorgung sind geboten, vor allem Investitionen.

Wenn man die jüngst publizierten Zahlen liest, ist man nicht verwundert: bis zu 5 Milliarden Euro müssen in den kommenden Jahren für die Sanierung und Modernisierung der Wiener Krankenhäuser investiert werden, um sie halbwegs auf den State of the Art zu bringen. Das ist das eine. Zumindest 12.000 Pflegekräfte und mehr als 1.000 Ärzte müssen… Weiterlesen Mit Laissez-Faire geht es nicht weiter! Einschnitte und Eingriffe in die Gesundheitsversorgung sind geboten, vor allem Investitionen.

Kein Personal, kein Vertrauen in die Krankenhäuser! Österreichischer Vertrauensindex weist erschütternde Daten aus.

Seit 2014  wird der Krankenhausvertrauensindex jährlich erhoben. Und erstmals ist er deutlich gesunken. Nur 54 Prozent der in der öffentlichen Gesundheitsversorgung tätigen – Ärzte und Pflegefachkräfte – würden sich im eigenen Spital bedingungslos behandeln lassen. Ein Jahr zuvor waren es noch 60 Prozent gewesen. Lediglich bei den privaten und Ordensspitälern sind die Indizes etwas besser,… Weiterlesen Kein Personal, kein Vertrauen in die Krankenhäuser! Österreichischer Vertrauensindex weist erschütternde Daten aus.