Jetzt kommt Google!!! Internetmulti will Kliniken errichten und betreiben. Zugriff auf UK-und US-Patientendaten bereits gesichert.

 3,257 total views,  5 views today

Wenn jemand nachhaltig von der Corona-Krise profitiert, sind es Logistik- und Datenmultis wie Amazon, Google, Tencent und Alibaba. Sie erzielten Rekordumsätze. Und entdecken jetzt den Gesundheitsmarkt. Das muss verhindert werden.

Google hat in den USA Zugriff auf die Daten von Ascension, dem größten gemeinnützigen Krankenhausbetreiber mit mehr als 2.600 medizinischen Einrichtungen. Mit diesen Patientendaten „trainiert“ Google auf professionellem Niveau seine selbstlernenden Computer. Nicht nur die USA sind im Visier. Der britische National Health Service gewährt Googles Tochterfirma DeepMind Zugriff auf Daten von 1,6 Millionen Patienten – darunter eine Million anonyme Augenscans.

Ein weiteres Google-System warnt in den USA bereits vor aktuellem Nierenversagen. Laut einem Nature Bericht, 48 Stunden früher als eine herkömmliche Methode bei einer Treffergenauigkeit von 90 Prozent.

Richtig gefährlich aber wird es, wenn Google eigene Kliniken und medizinische Einrichtungen baut, betreibt und Krankenversicherungen anbietet oder kauft.

Der Markt ist riesig und weltweit wachend, Google hat nicht nur die besten Big-Data Systeme, sondern auch Algorithmen, die man nicht kennt, und vor allem: Langen finanziellen Atem.

Damit ist der gläserne, zu 100 Prozent überwachte Patient Realität geworden. Und so entsteht ein privates Gesundheitssystem, dass so tut als wäre es ein öffentliches. Mit einer perfekt geschlossenen Waren- und Arbeitskette.

Der Vormarsch Googles könne nur ein stark politisches, demokratisches System stoppen. Der öffentliche Sektor ist sonst in Gefahr. Das heißt, eine starke gesetzliche Basis bilden, in das Gesundheitssystem investieren und mehr in staatliche Grundlagenforschung. Denn letztlich sind es immer noch die staatlichen Ausbildungssysteme, welche Wissenserwerb auf breiter Basis ermöglichen. Ohne diese Basis kann auch Google nicht expandieren. Nicht ohne Grund fordert etwa die britisch-italienische Ökonomin  Marianna Mazuccato, dass der Staat mit seinem Bildungssystem Wissenschaft und Forschung erst ermöglicht und Anrecht auf die Einnahmen aus den Patenten habe. In jedem Fall: Man muss alles tun, um das öffentliche Gesundheitssystem unantastbar zu machen. Und solle auch nicht am Prinzip der Pflichtversicherung rütteln.

Wenn Google etwas vorhat, dann arbeitet der Konzern mit Verve und hoher Konzentration. Deshalb muss man jetzt schon wiederstehen.

ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres
Präsident der Ärztekammer für Wien
Präsident der Österreichischen Ärztekammer

Die weibliche Form ist der männlichen Form in diesem Blog gleichgestellt; lediglich aus Gründen der Leseverständlichkeit wurde die männliche Form gewählt.

Kommentar verfassen